Der Audi Quattro und der liebe Schnee (Making of Werbespot)

Seit über 30 Jahren ist Audi quattro ein voller Erfolg. 1986 hat das Auto Werbegeschichte geschrieben: Ein Audi 100 quattro fährt eine schneebedeckte Skisprung-Schanze hoch. Rallyefahrer Harald Demuth saß damals im Auto. Doch zuerst musste eine geeignete Schanze gefunden werden. Es sollte keine Naturschanze mitten im Wald sein. Sondern etwas Erhabenes. Die Wahl fiel dann auf die finnische Skisprung-Schanze Pitkävouri. Eine freistehende Betonkonstruktion mit einem Schanzentisch, der 20 Meter über dem Boden schwebt. Ein sensationelles Setting. Dann hat man getestet, ob die 80-prozentige Steigung dieser Schanze für ein solches Unternehmen überhaupt zu bewältigen ist. Dazu hat man lange in Österreich geprobt. Natürlich musste das Fahrzeug auch irgendwie gesichert werden . Ein Mechaniker aus dem damaligen Rallyeteam hatte hier sehr viele gute Ideen. Am Ende hatte man drei verschiedene Sicherungssysteme: Ein verstecktes Seil am Fahrzeugboden, das ein Abrutschen verhinderte. Eine überdimensional große Gabel, die über die Handbremse ausgelöst werden konnte. Und ein Netz am Schanzentisch, was allerdings nicht gebraucht wurde.

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.